Drogen – Einmal Abgrund und zurück

"Wahrheit und Aufrichtigkeit sind das einzige, was Jugendliche überzeugt."

Wolfgang Wünsch

Wissenschaftlich 
Filme und Animationen zeigen wie Drogen wirken

Diese DVD ist aus der Präventionsarbeit an der Schule heraus entstanden. Zahlreiche Lehrfilme bieten wichtiges Basiswissen zu allen gängigen Drogen und erklärt wissenschaftlich und sachlich, wie Drogen wirken, wie sie das körpereigene Belohnungssystem nutzen und missbrauchen, wie sie Glücksgefühle entstehen lassen und wie sich die negativen Folgen entwickeln.

Animationen verdeutlichen die Vorgänge im Gehirn, gespielte Szenen und dokumentarische Aufzeichnungen lassen den Zuschauer die Wirkung der einzelnen Drogen miterleben und weisen auf Gefahren hin. Über interaktive Text- und Grafikseiten lässt sich die Wirkung von Drogen auf den Körper und die einzelnen Organe erschließen. 

Authentisch
Mehrere Filme: Aussteiger berichten von ihren Erfahrungen mit Drogen

Viele Jugendliche reagieren sensibel beim Thema Drogen und Rauschmittel. Ein besonderes Prädikat unserer Unterrichts-DVD ist, dass sie den Schülern Wirkungen und Folgen des Drogenkonsums "auf Augenhöhe" nahebringt ‒ ohne erhobenen Zeigefinger. Im Mittelpunkt steht der Mensch und was Drogen und Sucht aus ihm machen. Das gelingt, indem ehemalige Drogenabhängige ganz offen aus ihrem Leben berichten.

In der Filmtrilogie "Drogen – Einmal Abgrund und zurück" berichtet Monika Maria Weiland von ihrem Absturz in die Drogenszene und dem langen Weg zurück ins Leben. 

Ebenso lebensnah sind die Berichte im Modul "Frag den Aussteiger". Über ein interaktives Menü kann man drei jungen Aussteigern Fragen stellen. Die sachlich nüchterne Art, die geschilderten Erlebnisse und der hohe Grad an Authentizität üben dabei eine ganz eigene Wirkung auf die Zuschauer aus. Das Gesehene und Gehörte verinnerlicht sich, weil es nicht nur abstrakt erklärt wird, sondern aus dem Leben gegriffen ist. 

So erfahren die Jugendlichen aus erster Hand, wie einfach es ist, in die Drogenszene abzurutschen, wie es sich anfühlt "affig" zu sein, wie man leicht Geld verdienen kann und es noch leichter wieder verliert, wie man schließlich alle und jeden bestiehlt, wie nach und nach Freundschaften zu Bruch gehen und Familien zu zerreißen drohen, wie Freunde sterben, wie schwer es ist, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen und wie wichtig es ist, Menschen zu haben, die beim Ausstieg helfen und unterstützen.

Arbeitsmaterial für den Unterricht
Drogensteckbriefe und interaktive Arbeitsblätter

Im ROM-Teil der didaktischen DVD "Drogen ‒ Einmal Abgrund und zurück" steht umfangreiches Unterrichtsmaterial für die Fachbereiche Biologie, Religion und Ethik sowie für die Drogenprävention bereit.

Neben Steckbriefen zu zahlreichen Drogen finden Sie hier 12 (zum Teil mehrseitige) Arbeitsblätter. Die Arbeitsblätter befassen sich mit der Frage, warum Menschen drogenabhängig werden, welche Droge welche Organe schädigt und wie der Teufelskreis (oder besser die Teufelsspirale) der Drogenabhängigkeit aussieht. Mit dabei ist auch ein Drogenquiz und Anregungen zu einem Theaterspiel über Drogen und Drogenkonsum, sowie Arbeitsblätter zu Alkohol, Cannabis, Heroin, Kokain, Partydrogen und Tabak. Die Arbeitsblätter in PDF- und Word können direkt zum Ausdrucken oder zum Umarbeiten genutzt werden.

Mit den interaktiven Arbeitsblättern können Sie am Computer, am White-Board oder in Verbindung von Computer und Beamer arbeiten. Zum Öffnen des interaktiven Lernmaterials benötigen Sie den SMART Notebook Interactive Viewer, den Sie im Internet kostenlos herunterladen können. Sie finden den Viewer aber auch im ROM-Teil der DVD.

Unterrichtsmaterial kostenlos herunterladen

Eine Auswahl an Unterrichtsmaterial zum Thema Drogen, Drogenkonsum, Sucht und Abhängigkeit können Sie auf dieser Seite (rechtes Menü) oder im Bereich "Für Lehrer" kostenlos herunterladen und im Unterricht verwenden.

In der Rubrik "Für Lehrer" finden Sie außerdem Tipps zum Einsatz im Unterricht sowie aktuelle Informationen zu den Themenbereichen der DVD.


Film-Übersicht

Brown Sugar

Brown Sugar

Der erste Teil der Trilogie führt in die 70er Jahre. Drogenkonsum und Beschaffungskriminalität, Abhängigkeit und ein Leben auf der "Flucht" stehen im Mittelpunkt. Schließlich wird Monika von der Polizei gestellt und kommt ins Gefängnis. Das rettet ihr das Leben.

17:40
Umkehr

Umkehr

Schließlich kommt Monika Maria Weiland in den "Knast", wie sie sagt. Aber auch dort kommt sie noch an Drogen. An einem christlichen Seminar nimmt sie nur teil, um zu stören. Aber es kommt anders als gedacht.

Für Monika Maria Weiland wird es der Wendepunkt in ihrem Leben. Nachdem sie aus dem Gefängnis entlassen wird, versucht sie mit anderen Ehemaligen, in einer Wagenburg Drogenabhängigen zu helfen.

07:58
Neue Wege

Neue Wege

Monika Maria Weiland und Camillo kaufen zusammen einen Bauernhof. Dort helfen sie Aussteigern, drogenfrei und gewaltfrei zu leben. Die Tiere, die Arbeit und die Gemeinschaft helfen, neues Selbstbewusstsein zu erlangen.

Um noch professioneller arbeiten zu können, macht Monika Maria Weiland eine Ausbildung zur Fachkraft in der Suchtkrankenhilfe und beginnt auch mit der Präventionsarbeit an Schulen. Außerdem ist sie in der Drogenberatung tätig und betreut mit ihrem Mann zusammen eine Gruppe im Gefängnis, die sie auf ein Leben ohne Drogen vorbereiten.

11:07
Frag den Aussteiger

Frag den Aussteiger

Die drei Aussteiger Dirk, Jürgen und Bruno berichten aus ihrem Leben mit Drogen und wie die Sucht ihr Leben verändert hat.

Über das Menü der DVD kann man den Aussteigern quasi Fragen stellen, die diese dann in den einzelnen Interview-Beiträgen beantworten.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme auch in den Themengruppen "Wie es angefangen hat", "Wie sich das Leben durch den Drogenkonsum verändert hat" und "Berichte über den Ausstieg" zusammengefasst.

Hier der Trailer zu: "Aussteiger berichten: Ausstieg".

31:46
Dirk: Hast du den Ausstieg versucht?

Dirk: Hast du den Ausstieg versucht?

Mit Hilfe seiner Schwester versucht Dirk den Ausstieg, der auch zeitweise gelingt. Doch der Rückschlag ist umso härter. Er landet zeitweise im Gefängnis, versucht erneut mit aller Kraft den Ausstieg.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Ausstieg", Bruno: "Eigener Ausstieg", "Jürgen: Ausstieg" und "Dirk: Ausstieg" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Aussteiger berichten: Ausstieg".

03:48
Dirk: Welche Probleme hattest du mit Alkohol?

Dirk: Welche Probleme hattest du mit Alkohol?

Dirk berichtet, wie seine Beziehungsprobleme in eine Alkoholabhängigkeit führten. Er schildert die psychische Abhängigkeit und die Folgen der Alkoholsucht, Selbstmordversuche und Obdachlosigkeit.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Dirk: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?", "Dirk: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Dirk: Welche Probleme hattest du mit Alkohol?", "Dirk: Wie stehst du zu Cannabis?", "Dirk: Was hältst du von Alkohol?", "Dirk: Hast du den Ausstieg versucht?", "Dirk: Was rätst du deinen Mitmenschen?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Frag den Aussteiger: Dirk".

 

 

04:11
Dirk: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?

Dirk: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?

Dirk hat viel durchgemacht und Erfahrungen mit zahlreichen Drogen. Hier berichtet er von seinen verschiedenen Abhängigkeiten, seinen Persönlichkeitsstörungen und wie er in die Drogenszene abgerutscht ist.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Wie bist du hineingerutscht?", "Jürgen: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?" und "Dirk: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Aussteiger berichten: Wie es angefangen hat".

03:29
Dirk: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?

Dirk: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?

Dirk erzählt, wie sich Drogen auf seine Ausbildung ausgewirkt haben und wie er versucht hat, mit Drogen seine Beziehungsprobleme in den Griff zu bekommen.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Jürgen: Wie hat der Drogenkonsum dein Leben verändert?" und "Dirk: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Aussteiger berichten: Was sich verändert hat".

02:40
Dirk: Wie stehst du zu Cannabis?

Dirk: Wie stehst du zu Cannabis?

Dirk warnt vor dem Konsum von Cannabis: Das heutige Cannabis sei nicht vergleichbar mit dem Cannabis aus den 70er Jahren und alles andere als harmlos.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Dirk: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?", "Dirk: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Dirk: Welche Probleme hattest du mit Alkohol?", "Dirk: Wie stehst du zu Cannabis?", "Dirk: Was hältst du von Alkohol?", "Dirk: Hast du den Ausstieg versucht?", "Dirk: Was rätst du deinen Mitmenschen?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Frag den Aussteiger: Dirk".

00:44
Dirk: Was hältst du von Alkohol?

Dirk: Was hältst du von Alkohol?

Dirk berichtet von den harten Entzugserscheinungen und den Schwierigkeiten, Alkohol im Alltag aus dem Weg zu gehen. 

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Dirk: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?", "Dirk: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Dirk: Welche Probleme hattest du mit Alkohol?", "Dirk: Wie stehst du zu Cannabis?", "Dirk: Was hältst du von Alkohol?", "Dirk: Hast du den Ausstieg versucht?", "Dirk: Was rätst du deinen Mitmenschen?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Frag den Aussteiger: Dirk".

01:06
Dirk: Was rätst du deinen Mitmenschen

Dirk: Was rätst du deinen Mitmenschen

Dirk warnt vor dem Umgang mit Drogen.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Dirk: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?", "Dirk: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Dirk: Welche Probleme hattest du mit Alkohol?", "Dirk: Wie stehst du zu Cannabis?", "Dirk: Was hältst du von Alkohol?", "Dirk: Hast du den Ausstieg versucht?", "Dirk: Was rätst du deinen Mitmenschen?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Frag den Aussteiger: Dirk".

00:30
Jürgen: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?

Jürgen: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?

Jürgen erzählt, wie er im Alter von 17 Jahren auf der Berufsschule mit dem Drogenkonsum begonnen hat.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Wie bist du hineingerutscht?", "Jürgen: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?" und "Dirk: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Aussteiger berichten: Wie es angefangen hat".

01:12
Jürgen: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?

Jürgen: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?

Jürgen berichtet, wie mit dem Drogenkonsum auch die Probleme anfingen bis dann alles den "Bach runter ging".

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Jürgen: Wie hat der Drogenkonsum dein Leben verändert?" und "Dirk: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Aussteiger berichten: Was sich verändert hat".

01:35
Jürgen: Wie kam es, dass du ausgestiegen bist?

Jürgen: Wie kam es, dass du ausgestiegen bist?

Jürgen erzählt, wie ihm seine Brüder beim Ausstieg geholfen haben.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Ausstieg", Bruno: "Eigener Ausstieg", "Jürgen: Ausstieg" und "Dirk: Ausstieg" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Aussteiger berichten: Ausstieg".

00:42
Jürgen: Hat dir die Drogenberatung geholfen?

Jürgen: Hat dir die Drogenberatung geholfen?

Jürgen berichtet, wie ihm die Drogenberatung beim Ausstieg geholfen hat.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Jürgen: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?", "Jürgen: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Jürgen: Wie kam es, dass du ausgestiegen bist?", "Jürgen: Hat dir die Drogenberatung geholfen?", "Jürgen: Was rätst du deinen Mitmenschen?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Frag den Aussteiger: Jürgen".

01:01
Jürgen: Was rätst du deinen Mitmenschen?

Jürgen: Was rätst du deinen Mitmenschen?

Jürgen rät zu Achtsamkeit und Vorsicht.

 

Für den Verkauf bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Jürgen: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?", "Jürgen: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Jürgen: Wie kam es, dass du ausgestiegen bist?", "Jürgen: Hat dir die Drogenberatung geholfen?", "Jürgen: Was rätst du deinen Mitmenschen?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Frag den Aussteiger: Jürgen".

00:36
Bruno: Wie bist du hineingerutscht?

Bruno: Wie bist du hineingerutscht?

Bruno berichtet, wie er im Alter von 12 Jahren auf dem Schulhof mit Drogen in Berührung kam. Bald darauf ging er nicht mehr in die Schule, um zu lernen, sondern um zu dealen.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Wie bist du hineingerutscht?", "Jürgen: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?" und "Dirk: Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Aussteiger berichten: Wie es angefangen hat".

01:25
Bruno: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?

Bruno: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?

Bruno erzählt, wie er sich durch die Drogen verändert hat, wie soziale Kontakte in die Brüche gingen und wie er immer weiter "in die Scheiße reingerutscht" ist.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Jürgen: Wie hat der Drogenkonsum dein Leben verändert?" und "Dirk: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Aussteiger berichten: Was sich verändert hat".

01:32
Bruno: Was kann man gegen Drogen tun?

Bruno: Was kann man gegen Drogen tun?

Bruno hat mehrere Freunde durch Drogen verloren. Er hält es für wichtig, etwas gegen Drogenkonsum zu unternehmen und sagt, wie er vorgehen würde.

 

Für den Verkauf bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Wie bist du hineingerutscht?", "Bruno: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Bruno: Was kann man gegen Drogen tun?", "Bruno: Kann man als Abhängiger noch aussteigen?", "Bruno: Wie kam es, dass du ausgestiegen bist?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Frag den Aussteiger: Bruno".

02:33
Bruno: Kann man als Abhängiger noch aussteigen?

Bruno: Kann man als Abhängiger noch aussteigen?

Bruno setzt hier ganz auf den Willen – am besten mit Unterstützung von außen.

 

Für den Verkauf bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Wie bist du hineingerutscht?", "Bruno: Wie haben die Drogen dein Leben verändert?", "Bruno: Was kann man gegen Drogen tun?", "Bruno: Kann man als Abhängiger noch aussteigen?", "Bruno: Wie kam es, dass du ausgestiegen bist?" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Frag den Aussteiger: Bruno".

00:47
Bruno: Wie kam es dazu, dass du ausgestiegen bist?

Bruno: Wie kam es dazu, dass du ausgestiegen bist?

Bruno berichtet, wie sich der Drogenkonsum auf das soziale Umfeld und besonders auf die Familie auswirkt und nennt seine ganz persönlichen Gründe, weshalb er ausgestiegen ist.

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "Bruno: Ausstieg", Bruno: "Eigener Ausstieg", "Jürgen: Ausstieg" und "Dirk: Ausstieg" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Aussteiger berichten: Ausstieg".

03:55
Zusatzfilme
Jugend und Drogen

Jugend und Drogen

Jugendliche sind durch Drogen besonders gefährdet, weil sie neugierig sind und in einer körperlichen Umbruchphase stecken, in der sich das Gehirn stark verändert und der Hormonhaushalt sowie die Dopaminausschüttung starken Schwankungen unterworfen sind.

03:01
Belohnungssystem und Drogen

Belohnungssystem und Drogen

Drogen nutzen das körpereigene Belohnungssystem und missbrauchen es. Sie führen z. B. zur Ausschüttung von Dopamin oder sorgen durch die Belegung von Endorphin-Rezeptoren für ein Hochgefühl, ohne dass der Konsument etwas Gutes für sich oder andere getan hätte.

04:55
Alkohol

Alkohol

Alkohol gehört zu den legalen Drogen, ist deshalb aber nicht ungefährlich. Der Film beschreibt die Wirkung von Alkohol in Abhängigkeit von der konsumierten Menge und erklärt auch das "Komasaufen".

03:26
Tabak

Tabak

Der Film erklärt die Wirkung von Nikotin auf das Nervensystem, zeigt Rauchen als "Happening", beschreibt die negativen Folgen und geht auch auf Passivrauchen ein.

06:26
Cannabis

Cannabis

Der Film erläutert die Wirkung von Cannabis auf das Gehirn und geht auch auf die Cannabis-Psychose ein.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die beiden Zusatzfilme "Cannabis" und "Spice" zu einem thematischen Filmmodul zusammengefasst: "Cannabis und Spice".

02:58
Spice

Spice

Spice entstand aus dem Versuch, das Betäubungsmittelgesetz zu umgehen. Problematisch ist vor allem die ungewisse Zusammensetzung von Spice.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die beiden Zusatzfilme "Cannabis" und "Spice" zu einem thematischen Filmmodul zusammengefasst: "Cannabis und Spice".

02:02
Partydrogen

Partydrogen

Der Film erklärt, was man unter Partydrogen versteht, wie sie wirken und welche Folgen ihr Konsum hat – kurzfristig und langfristig.

06:44
LSD

LSD

Der Film geht kurz auf die Herkunft und Entstehungsgeschichte von LSD ein, und beschreibt die Wirkung von LSD als halluzinogene Droge.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "LSD" und "Pilze" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Halluzinogene".

04:45
Pilze

Pilze

Auch Pilze können starke Halluzinationen auslösen und zu zahlreichen körperlichen Beschwerden führen.

 

Für das Angebot bei Schulfilme Online haben wir die Zusatzfilme "LSD" und "Pilze" zu einem Filmmodul zusammengefasst: "Halluzinogene".

01:32
Kokain

Kokain

Kokain gilt als "harte Droge" und macht vor allem psychisch abhängig. Der Film erklärt, was Kokain ist, woher es kommt, wie es wirkt und welche Folgen mit dem Konsum von Kokain verbunden sind.

03:41
Heroin

Heroin

Der Film erklärt, woher Heroin kommt, wie es wirkt, welche Folgen der Heroinkonsum hat, warum es leicht zur Überdosis kommt und beschreibt den Weg in den totalen Zerfall.

04:32
Neurotransmitter

Neurotransmitter

Die Animation zeigt den Transport von Signalen über den synaptischen Spalt.

00:11
Synapse

Synapse

Die Animation zeigt die Synapse als Kontaktstelle zwischen Nervenzellen.

00:10

Filme 33 Filme‚ Laufzeit gesamt ca. 112 Min.
Lehrmaterial 57 Seiten Arbeitsblätter (interaktiv‚ Word‚ PDF)‚ ca. 40 Seiten weiteres Material
Fachbereiche Biologie‚ Religion‚ Ethik‚ Gesellschaft
ZielgruppeAllgemeinbildende Schulen ab 7. Schuljahr, Erwachsenenbildung
VerfügbarkeitWeb-DVD, TOM 1.1, didakt. DVD
46er-Signatur4664859
55er-Signatur5561803

Schlagwörter: Abhängigkeit, Alkohol, Aussteiger, Cannabis, Dopamin, Drogen, Drogenkonsum, Drogenprävention, Ecstasy, Entzug, Entzugserscheinungen, Frag den Aussteiger, Gefängnis, Halluzinogene, Haschisch, Heroin, Hippie, Joint, Jugend und Drogen, Jugend, Khat, Kokain, körperliche Schäden, Kriminalität, Line, LSD, Marihuana, Monika Maria Weiland, Nikotin, Partydrogen, Pilze, Prävention, Präventionsarbeit, Rezeptor, Rezeptoren, Serotonin, sniefen, Spritze, Sucht, Suchtmittel, Synapse, synthetische Drogen, Tabak, Toleranzausbildung, Trip, Tüte, XTC

Auszeichnungen

Rezensionen

"Was gibt es da alles zu entdecken und zu lernen! Ich bin überaus begeistert von der Fülle des Materials! Da müsste die Scheibe wirklich länger an der Schule sein oder mehrfach am Medienzentrum vorhanden. Prima die Idee mit den Aussteigern. Ich glaube auch, dass das mehr bringt als: „Nehmt bloß keine Drogen!“ Das kauft uns, vor allem an den Mittelschulen, eh keiner mehr ab. Das ist wieder ein echtes wfw-Highlight, maßgebend für alle Medienproduzenten."

Stephan Mitterwieser, Medienzentrum der Stadt Augsburg für Schule und Bildung

"Ein sehr eindrücklicher Film. Besonders die Fragen an die noch sehr jungen „Betroffenen“, zu sehen und zu hören wie schnell man in diese Szene abrutscht, die Kontrolle verliert, wie schwer der Ausstieg ist und dass hier das Alter keine Rolle spielt. Erschreckend und leider sehr realitätsnah." 

Ingrid Walter, Kreismedienzentrum Münsingen

"Im Präventionsfilm: VON DER SÜCHTIGEN ZUR BERATERIN
Die Deutsche Monika Maria Weiland schildert im dreiteiligen Videofilm Drogen - einmal Abgrund und zurück den bis heute prägenden Teil ihres Lebens. Die heute primär zu Präventionszwecken an Schulen eingesetzte DVD geht im ersten Drittel in die Jugend Weilands in den 70er-Jahren zurück. Drogenkonsum, Beschaffungskriminalität, ein Leben zwischen dem letzten und dem nächsten Kick und auf der Flucht. Im zweiten steht nach der (im Rückblick) rettenden Festnahme durch die Polizei und der folgenden Verurteilung die Hinwendung zum Glauben und die Suche nach dem Lebenssinn im Mittelpunkt. Zu Letzterem passen keine Drogen mehr. Im abschließenden Teil erhält man Einblick in die heutige Arbeit Weilands als Drogenberaterin. Diese führt sie einerseits zu Präventionszwecken an Schulen, daneben aber hilft sie Drogenabhängigen individuell, vom Stoff loszukommen. Das 2011 mit einem deutschen Preis für exemplarische Bildungsmedien ausgezeichnete Filmmaterial überzeugt durch den Verzicht auf vordergründige Moral und billige Appelle und stellt anschaulich die Entwicklung der Protagonistin ins Zentrum. Begleitet von zugänglichen Erklärungen, wie Drogen Psyche und Körper von Betroffenen verändern."

Reto Meisser, Migros-Magazin

Modul- und Material-Übersicht

Thematische Module

Drogen und Gehirn

Jugend und Drogen (Film) 3:01 Min.
Belohnungssystem und Drogen (Film) 4:55 Min.

Alkohol

Alkohol (Film) 3:26 Min.
Körperl. Schäden: Gehirn (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Herz (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Magen (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Leber (Text) 3 S.
Körperl. Schäden: Bauchspeicheldrüse (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Embryo (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Haut (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Knochen (Text) 1 S.

Tabak

Tabak (Film) 6:26 Min.
Körperl. Schäden: Gehirn (Text) 2 S.
Körperl. Schäden: Oralbereich (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Herz (Text) 2 S.
Körperl. Schäden: Lunge (Text) 3 S.
Körperl. Schäden: Körper (Text) 2 S.
Körperl. Schäden: Bauchspeicheldrüse (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Gesclechtsorgane (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Haut (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Knochen (Text) 1 S.

Cannabis

Cannabis (Film) 2:58 Min.
Spice (Film) 2:02 Min.
Körperl. Schäden: Gehirn (Text) 2 S.
Körperl. Schäden: Lunge (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Körper (Text) 1 S.

Partydrogen

Partydrogen (Film) 6:44 Min.
Körperl. Schäden: Gehirn (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Körper (Text) 1 S.

Halluzinogene

LSD (Film) 4:45 Min.
Pilze (Film) 1:32 Min.
Körperl. Schäden: Körper (Text) 2 S.

Kokain

Kokain (Film) 3:41 Min.
Körperl. Schäden: Gehirn (Text) 2 S.
Körperl. Schäden: Nase (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Herz (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Körper (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Blutgefäße (Text) 1 S.

Heroin

Heroin (Film) 4:32 Min.
Körperl. Schäden: Gehirn (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Oralbereich (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Herz (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Lunge (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Magen / Darm (Text) 1 S.
Körperl. Schäden: Leber (Text) 1 S.

Fachbegriffe

Arteriosklerose (Text) 1 S.
Neurotransmitter (Text + Animation) 1 S., 0:24 Min.
Parasympathikus (Text) 1 S.
Rezeptoren  (Text) 2 S.
Sympathikus  (Text) 1 S.
Synapse (Text + Animation) 1 S., 0:22 Min.
Toleranzausbildung (Text) 1 S.
Vegetatives Nervensystem (Text) 1 S.

Aussteiger: Dirk

Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht? (Film) 3:29 Min.
Wie haben die Drogen dein Leben verändert? (Film) 2:40 Min.
Welche Probleme hattest du mit Alkohol (Film) 4:11 Min.
Hast du den Ausstieg versucht? (Film) 3:48 Min.
Wie stehst du zu Cannabis? (Film) 0:44 Min.
Was hältst du von Alkohol? (Film) 1:06 Min.
Was rätst du deinen Mitmenschen? (Film) 0:30 Min.

Aussteiger: Jürgen

Wie bist du in die Drogenszene abgerutscht? (Film) 1:12 Min.
Wie haben die Drogen dein Leben verändert? (Film) 1:35 Min.
Wie kam es dass du ausgestiegen bist? (Film) 0:42 Min.
Hat dir die Drogenberatung geholfen? (Film) 1:01 Min.
Was rätst du deinen Mitmenschen? (Film) 0:36 Min.

Aussteiger: Bruno

Wie bist du hineingerutscht? (Film) 1:25 Min.
Wie haben die Drogen dein Leben verändert? (Film) 1:32 Min.
Was kann man gegen Drogen tun? (Film) 2:33 Min.
Kann man als Abhängiger noch aussteigen? (Film) 0:47 Min.
Wie kam es dazu, dass du ausgestiegen bist? (Film) 3:55 Min.

Material und Didaktik

Für Schüler

Arbeitsblätter interaktiv

Warum drogenabhängig? 1 S.
Welche Droge schadet wo?  1 S.
Teufelsspirale Drogenkonsum 1 S.
Drogenquiz 1 S.
Drogensteckbrief 1 S.
Alkohol  1 S.
Cannabis 1 S.
Heroin 1 S.
Kokain 1 S.
Partydrogen 1 S.
Tabak 1 S.

Arbeitsblätter PDF + Word

Warum drogenabhängig? 2 S.
Welche Droge schadet wo?  2 S.
Teufelsspirale Drogenkonsum 4 S.
Drogenquiz 4 S.
Drogentheater 2 S.
Drogensteckbrief 2 S.
Alkohol  4 S.
Cannabis 2 S.
Heroin 2 S.
Kokain 2 S.
Partydrogen 2 S.
Tabak 2 S.

Für Lehrer

Die Filme auf der DVD (PDF) 5 S.
Begleitblatt (PDF) 2 S.
Screentexte (PDF) 12 S.
Drogensteckbrief: Alkohol (PDF) 1 S.
Drogensteckbrief: Cannabis (PDF) 1 S.
Drogensteckbrief: Ecstasy (PDF) 1 S.
Drogensteckbrief: Heroin (PDF) 1 S.
Drogensteckbrief: Khat (PDF) 1 S.
Drogensteckbrief: Koffein (PDF) 1 S.
Drogensteckbrief: Kokain (PDF) 1 S.
Drogensteckbrief: LSD (PDF) 1 S.
Drogensteckbrief: Nikotin (PDF) 1 S.
Drogensteckbrief: Pilze (PDF) 1 S.
Drogensteckbrief: Spice (PDF) 1 S.
Lösungsvorschläge (PDF) 13 S.