Religion und Ethik: Unterrichtsfilme und didaktische DVDs

Crystal Meth ‒ Vom Pervitin zur Modedroge

"Crystal Meth – Vom Pervitin zur Modedroge": Der Film rollt die Geschichte dieser gefährlichen Droge auf, zeigt ihre "Erfolgsgeschichte" als Pervitin im Zweiten Weltkrieg, dann als Dopingmittel im Leistungssport, und geht anschließend ausführlich auf Gefahren und aktuelle Probleme mit dieser Droge ein. 
"Crystal und Gehirn": In 3D-Animationen veranschaulicht der Film, wie Crystal im Gehirn wirkt und welche Schäden dadurch entstehen.

2 Filme, Laufzeit gesamt ca. 33 Min.
11 Kapitelfilme

Neue psychoaktive Drogen

Die didaktische DVD "Neue psychoaktive Drogen" bietet vier Einzelfilme zum Thema Designerdrogen: "Legal Highs", "Badesalze", "Kräutermischungen" und "Research Chemicals". Die Filme machen die Gefahren deutlich, die von dieser neuen Drogengeneration ausgehen. In weiteren Filmen berichten ehemalige Drogenabhängige von ihren Erfahrungen mit neuen psychoaktiven Substanzen.

19 Filme, Laufzeit gesamt ca. 67 Min.

Hoffnung für Straßenkinder

Die Filme der DVD „Hoffnung für Straßenkinder“ befassen sich mit dem Thema Armut in Afrika, zeigen das Leben im Slum und auf der Straße, nennen Gründe für Landflucht und Migration und lassen Straßenkinder selbst zu Wort kommen. Hoffnung für viele Straßenkinder ist Dr. Charles Mulli, der mehr als 2500 Kindern Nahrung, Kleidung, Ausbildung und ein Zuhause gibt.

15 Filme, Laufzeit gesamt ca. 74 Min.
8 Kapitelfilme

Macht euch die Erde untertan

Die Schöpfung und der Umgang des Menschen mit der Schöpfung sind die zentralen Themen der Unterrichtsfilme auf unserer didaktischen DVD „Macht euch die Erde untertan“. Als filmische Parabel soll der Hauptfilm zum Nachdenken und zur Diskussion anregen und menschliches Handeln hinterfragen. Weitere Filme befassen sich mit Intensivtierhaltung und der Energiewende.

4 Filme, Laufzeit gesamt ca. 36 Min.
9 Kapitelfilme

Drogen – Einmal Abgrund und zurück

Drogen ‒ Einmal Abgrund und zurück: Monika Maria Weiland war drogenabhängig, kriminell und saß im "Knast". Heute arbeitet sie in der Drogenprävention. Drei Filme zeigen Stationen aus ihrem Leben. Elf weitere Filme stellen die "klassischen Drogen" von Alkohol bis Kokain und Ecstasy vor und erklären wie die Drogen wirken. In weiteren Filmen berichten drei Aussteiger ausführlich von ihren Erfahrungen mit Drogen.

33 Filme, Laufzeit gesamt ca. 112 Min.

Nicht allein – Begegnungen in Mariaberg

Der Film begleitet ein Kooperationsprojekt mit einer Sonderschulklasse für Schüler mit geistiger Behinderung. Bei gemeinsamen Aktivitäten kommen sich die Kinder näher. Weitere Filme befassen sich mit Rett- und Down-Syndrom, mit Berufen im sozialen Bereich, mit integrativen Einrichtungen sowie mit Angeboten zum betreuten Wohnen.

14 Filme, Laufzeit gesamt ca. 119 Min.
11 Kapitelfilme